Der eingebildete Kranke

Der eingebildete Kranke
FigurenTheaterWoche – Oder Molière in Behandlung

Herzhaft Verliebte, faustdicke Schmeicheleien, ein spitzbübisches Dienstmädchen, falsche und richtige Ärzte, Erbschleicher und mittendrin ein Mann im Krankheitswahn! All diese Figuren und ihre Schwächen
machen diese Komödie von Molière so spannend und amüsant. Oder ist ein Theaterstück, das damit
beginnt, dass einem König ein Einlauf verpasst wird, noch steigerungsfähig? Wenn Puppenspielerin Heike
Klockmeier ihre Finger im Spiel hat, allemal. Temporeich wechselt sie zwischen Marionetten, Großfiguren und Handpuppe. Sie verknüpft nahtlos mehrere Handlungsstränge um Molière, dessen eingebildeten Kranken und König Ludwig XIV. zu einem kurzweiligen Ganzen und ist immer auch als Schauspielerin präsent.


Sonntag, den 24. Januar 2016 um 19.00 Uhr

Kommentare sind deaktiviert.