KA MA Quartet + Nippy Noya

GEjazzt auf Consol


Zu hören gibt es neben neuen Kompositionen des Quartetts eine Neuinterpretation von John Coltranes legendärer Suite „A Love Supreme“. Mit seinem groovigen Stilmix aus Modern Jazz, Funk, Rock und auch akustischen Parts hat sich das Quartett bereits deutschlandweit einen Namen gemacht. Jazzpodium betitelt das KA MA Quartet als eine der „eindrucksvollsten Live-Bands des Landes“.

Als Gast für die Produktion konnte das Quartett den indonesischen Percussionisten Nippy Noya, einer der bekanntesten Conga-Spieler/Legenden in Europa, gewinnen. Nippy Noya hat bereits in den 70er Jahren den Sound des europäischen Jazz Rock mitgestaltet und spielte mit Jazzmusikern wie John McLaughlin, Stan Getz, Billy Cobham, Chaka Khan und Clark Terry.

 

Katharina Maschmeyer (Tenor & Sopran Saxophon, Bass Klarinette), Nils Pollheide (E- und Akustik-Gitarre, E-Bass), Philipp Rüttgers (Piano, Keyboards, Synth.), Jens Otto (Schlagzeug)

Special Guest: Nippy Noya (Percussion)

 

Eintrittspreise: Abendkasse 15 €, Vorverkauf 13 €, ermäßigt für GEjazzt-Mitglieder* 10 €
* Hinweise zu Ermäßigungen finden Sie hier.

 


Samstag, den 21. Oktober 2017 um 20.00 Uhr

Kommentare sind deaktiviert.