Nathan

Ein dramatisches Gedicht für Zuschauer ab 14 Jahren frei nach
Gotthold Ephraim Lessing

 

Jerusalem im Jahr 1189: Atempause vor dem nächsten Krieg. Juden, Christen und Muslime streiten um den einzig wahren Glauben. Sultan Saladin, der muslimische Herrscher über die Stadt, hält zwar Frieden innerhalb der Stadtmauern und lässt die anderen Religionen hier gewähren, doch die Christen rüsten bereits zum nächsten Kreuzzug; und selbst das friedliche Nebeneinander der Religionen stellt die Menschen immer wieder vor schwierige Fragen:
Darf ein Kreuzritter der Tochter eines jüdischen Kaufmanns das Leben retten? Der jüdische Kaufmann dem muslimischen Herrscher Geld für die leeren Kriegskassen leihen? Der Christ das Judenmädchen lieben?
Der Jude des Muslimen Bruder sein? Wer hat überhaupt den richtigen Glauben?

Das Consol Theater hat Lessings Text für Jugendliche ab 14 Jahren bearbeitet und die tägliche (schwierige) Arbeit an der menschlichen Begegnung sowie die Frage nach der Identität ins Zentrum gerückt.

 

 

Premiere am 3. November 2007 im Consol Theater in Gelsenkirchen

 

Dauer: ca. 75 Minuten

Besetzung:

 

Mit

Jennifer Ewert, Manuel Moser, Eric Rentmeister, Fabian Sattler, Florian Seigerschmidt

 

Regie

Andrea Kramer

 

Ausstattung

Sabine Kreiter

 

Dramaturgie

Sylvie Ebelt

 

 

Die nächsten Vorstellungstermine

    Leider sind aktuell keine Vorstellungen geplant

 

 

Diese Produktion wird gefördert von: