Mein Großvater Taugenichts

Mein Großvater Taugenichts

KONZERTERZÄHLUNG


Eichendorffs Novelle, musikalisch und sprachlich neu erzählt

Der bekannte Stoff aus dem Kanon deutscher Literatur
wird hier als live zu sprechende Erzählung
mit eigens komponierter Musik neu interpretiert.

Die Geschichte des Taugenichts, in Joseph Eichendorffs
Novelle als Ich-Erzählung bekannt, wird auf neuzeitliche Weise
für heutige, vor allem junge Literatur-Interessierte hörbar,
humorvoller und greifbarer. Sprecher Wülfing behauptet zumindest, jener “Taugenichts”
sei sein Ururururgroßvater gewesen …
Erzähler: André Wülfing,

Komposition: Michael Em Walter,
Kammerorchester mit
Violine: Akihiro Takeda
Flügel: Rainer Klaas


Sonntag, den 20. September 2020 um 18.00 Uhr

Kommentare sind deaktiviert.