Tudo bem – Alles in Ordnung! (4+)

Ein mobiles Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren über Mut und Resilienz

 

Ein Fisch will nicht auf den Kopf geküsst werden. Ein Vogel muss auch einmal ausruhen. Ein Elefant braucht viel Platz. Das weiß doch jeder! Nur Maxi anscheinend nicht. Sie ist die Chefin und macht, was sie will. Sepp mag Maxi. Aber manchmal geht sie ihm zu weit. Wie kann er es ihr sagen?
Ein mobiles Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren über Mut und Resilienz. Im Anschluss an das Theaterstück können die Kinder das gerade Gesehene im Spiel selbst ausprobieren und umsetzen.

Die Produktion wird nach der Premiere im Rahmen der Präventionsarbeit von Gelsensport e.V. in Sportvereinen gespielt. Sportvereine können das mobile Stück buchen, um ihre Mitgliedskinder zu sensibilisieren und in ihren Rechten zu stärken. Gerade im Hinblick auf die Besonderheiten des Sports, wie z.B. dem Körperkontakt, sind solche Maßnahmen wichtig.

KOOPERATION MIT DEM LANDESSPORTBUND
Das Theaterstück ist damit eine Maßnahme im Rahmen des Qualitätsbündnisses gegen sexualisierte Gewalt im Sport des LSB NRW e.V., in dem die Partizipation von Kindern und Jugendlichen als Qualitätskriterium von Kinderschutzkonzepten in Sportvereinen gilt.

Das landesweite Qualitätsbündnis ist der Anfang eines mehrjährigen und langfristigen Entwicklungsprozesses, an dem Sportvereine, Fachverbände und Bünde teilnehmen können, die ein Präventions- und Interventionskonzept zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport umsetzen wollen. Ziel ist ein Großbündnis, das sich für die wirksame Vorbeugung und Bekämpfung sexualisierter Gewalt im Sport einsetzt und die Verankerung des Kinder- und Jugendschutzes als besonderes Qualitätsmerkmal in Sportvereinen vorantreibt. Gelsensport e.V. ist eine von 10 Koordinierungsstellen im Qualitätsbündnis und unterstützt Sportvereine bei der Umsetzung der Präventionsarbeit.

Die Produktion wird gefördert von der Stadt Gelsenkirchen und dem Landessportbund NRW e.V.

Interessierte Gruppen und Vereine können die Produktion zu sich einladen und dafür beim Consol Theater anfragen. Für Sportvereine werden die Kosten für das Gastspiel übernommen.

BEGLEITENDER WORKSHOP

Begleitend wurde vom Consol Theater ein Workshop entwickelt, der den Kindern die Gelegenheit gibt über ihre eigenen und die Grenzen anderer zu reflektieren. Dieser Workshop soll den Kindern die Möglichkeit geben, das Gesehene zu besprechen, Situationen nachzuspielen und sich selbst in Theaterübungen und Spielen auszuprobieren. Dadurch können die Kinder Strategien entwickeln, um respektvoll und achtsam miteinander umzugehen und sich für die eigenen Bedürfnisse einzusetzen. Der Workshop wird aus Mitteln des Familienministeriums des Landes NRW im Rahmen der Fördermaßnahmen zur Unterstützung von Prävention und Nachsorge sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche.

Ansprechpartnerinnen zum Thema sexualisierter Gewalt im Sport bei Gelsensport e.V.:

Katharina Eresch                                                     Tanja Eigenrauch

katharina.eresch@gelsensport.de                        tanja.eigenrauch@gelsensport.de

0209-169-5924                                                         0209-169-5926

Ansprechpartner im Consol Theater:

Georg Kentrup

kentrup@consoltheater.de

0209 988 22 82

 

 

Premiere am 26.02.2022 im Consol Theater in Gelsenkirchen

 

Dauer: ca. 35 Minuten

 

Besetzung:

 

Mit

Mayra Capovilla, Patrick Strohm

 

Entwicklung

Mayra Capovilla, Patrick Strohm, Barbara Grubenbecher,  Andrea Kramer

 

Ausstattung

Sabine Kreiter

 

Theaterpädagogik

Barbara Grubenbecher

 

Regieassistenz

Sarah-Sophia Lange

 

Sozialpädagogische Beratung

Claudia Salwik, Sarah-Sophia Lange

 

 

Die nächsten Vorstellungstermine

    Weitere Termine sind in Planung

 

 

Diese Produktion entsteht in Zusammenarbeit mit: