GE(h)dankenVorgänge

GE(h)dankenVorgänge

vom Gehen im Kopf und Denken mit den Beinen |
Performance-Projekt mit SeniorInnen der Volxbühne am Consol Theater

 

Wir GEhen mehr oder weniger gerne, mehr oder weniger schnell, zielstrebig, selten rückwärts, manchmal weit – GEhen in Gedanken. Der Abend handelt von der Beziehung zwischen Spuren, Pfaden, Orten, dem GEhen als elementare Raumerfahrung des Menschen und seiner Vorstellungskraft. Wer geht, der löst sich aus der Erstarrung, versichert sich des eigenen Körpers. Die Zeit fließt dahin, im Rhythmus des GEhens und im Verlauf des Tages. Der Mensch geht.

Nach einer Recherchephase und drei Pop-Up Performances Ende des letzten Jahres im Schuhgeschäft Schlatholt, der kinetischen Sammlung im Kunstmuseum und im Schloss Horst zeigen wir zum Abschluss eine multiperspektivische Performance im Consol Theater.

mit: Georgia Berkemeier, Annette zu Dohna, Rolf Gabel, Beate Gruttmann-Keller, Amélie Hilbig, Christa Kollodzey-Dieckmann, Vera Krause, Doris Himmelreich, Helga Ottowel-Bojes, Elke Ungerer und Elisabeth Wickinghoff

Künstlerische Leitung: Barbara Cleff, Dramaturgie: Georg Kentrup, Assistenz: Vincent Jurr, Hospitanz: Felicitas Martin

 

 

Eintrittspreis: 6 €, ermäßigt 4 €


Sonntag, den 25. Februar 2018 um 19.00 Uhr

Kommentare sind deaktiviert.